Es ist soweit; endlich! Die Baseballsaison 2016 hat begonnen und der Opening Day ist bereits “in the books”. Und die neuste Regeländerung gibt gleich Anlass zu Diskussionen.

Neben einigen Pace-of-Play Regeländerungen (die Zeit für einen Moundvisit für Coaches und Manager wurde auf 30 Sekunden begrenzt und die Inningpausen um 20 Sekunden auf maximal 2:25 Minuten verkürzt) wurde die “Slide-Rule” oder auch “Utley-Rule” (siehe unten) eingeführt. Die neue Regel (Rule 6.01(j)) verlangt von Runnern einen “bona fide slide” in der Form, dass der Runner beim sliden zur Base

1. den Boden vor der Base berührt

2. die Base mit der Hand oder dem Fuß erreicht

3. mit der Hand oder dem Fuß bis zum Schluss an der Base verbleibt und

4. während des Slides die Richtung nicht verändert um Kontakt mit dem Feldspieler herzustellen.

Hintergrund der Regeleinführung waren zum Teil schwere Verletzungen von Feldspielern durch sog. Takeout Slides von Runnern, insbesodere an der zweiten Base, bei dem Versuch mögliche Doubleplays zu verhindern.

Die lange währende Diskussion um die Notwendigkeit einer Regeländerung wurde nach einer spielentscheidenden Situation in den Playoffs 2015 schließlich von der MLB mit Zustimmung der Players Association zu Gunsten und zum Schutze der Feldspieler entschieden.

In Spiel 2 der National League Division Series 2015 hatte sich der Shortstop der New York Mets, Ruben Tejada, nach einem Takeout Slide des LA Dodger Chase Utley das rechte Wadenbein gebrochen und war für den Rest der Playoffs außer Gefecht.

Die zunächst gegen den Spieler Utley verhängte Spielsperre von zwei Partien wurde später wieder aufgehoben.

Nach neuer Regelanwendung wären sowohl der Runner als auch der Batter in dieser Situation “Aus” gegeben worden.

Potentielle Verstöße gegen die Slide Rule können außerdem im Wege des Instant Replay auch nachträglich überprüft und geahndet werden. So gleich gestern geschehen im Spiel der Tampa Bay Rays gegen die Toronto Blue Jays und zwar, wie sollte es anders sein, beim Stand von 3:2 für die Rays im neunten Inning. Bei loaded Bases kommt es nach dem Hit von Torontos Edwin Encarnacion zur Double Play Situation an der zweiten Base. Der Slide von Bautista verhindert das Aus an “Eins” und die Blue Jays scoren zwei Runs. Bis die Umpire sich das Play in der Wiederholung anschauen und sowohl Runner als auch Batter “Aus” geben.

Ball Game! Rays win it 3:2. Mayor League Baseball eben… Endlich!